Rechtsschutzversicherung - Brauche ich das? Der Ratgeber f√ľr Einsteiger

Hast Du schon einmal daran gedacht, ob eine Rechtsschutzversicherung f√ľr Dich das Richtige sein k√∂nnte? Du willst Dich informieren, wei√üt aber gar nicht, wo man da am besten anf√§ngt? Wir haben Dir hier im Folgenden alles Wissenswerte zu dem Thema Rechtsschutz zusammengefasst und erkl√§ren, was das genau ist, welche Varianten es dabei gibt, was sie kostet und was im Versicherungsfall zu tun ist.

Rechtsschutzversicherung: Was ist das?

√úberall, wo Menschen aufeinander treffen, gibt es Auseinandersetzungen. Konflikte lassen sich manchmal nicht mit Argumenten und einer Einigung aus der Welt schaffen und so landen viele Streitigkeiten vor Gericht. Das ist nicht nur nervenaufreibend und √§rgerlich, es kann auch ganz sch√∂n teuer werden. Anwaltskosten k√∂nnen schnell explodieren, wenn sich Rechtsstreitigkeiten √ľber einen l√§ngeren Zeitraum hinziehen oder ein Recht durch mehrere Instanzen ‚Äědurchgefochten‚Äú werden muss. Auch f√ľr den Fall einer Niederlage in einem Rechtsstreit stehen neben den selbst verursachten Kosten auch noch die der gegnerischen Partei im Raum, die Du dann √ľbernehmen musst.

Fast zwei Drittel aller Deutschen w√ľrde bei solchen Streitf√§llen den Gang zum Anwalt scheuen ‚Äď meist aus Angst vor den eventuell hohen Kosten, die hierf√ľr anstehen k√∂nnen und die sie selbst bezahlen m√ľssten. Eine Rechtsschutzversicherung kann hier eine gute Hilfe sein und bei rechtlichen Auseinandersetzungen sowohl mit kompetentem juristischen Beistand als auch mit der √úbernahme der Kosten f√ľr die rechtliche Auseinandersetzung dem Versicherten finanziell den R√ľcken freihalten.

Im Folgenden erkl√§ren wir Dir ausf√ľhrlich, welche Kosten eine Rechtsschutzversicherung √ľbernimmt, welche verschiedenen Varianten der Versicherung man abschlie√üen kann und welche Leistungsbausteine wann sinnvoll sind.

Rechtsschutzversicherung - welche Kosten übernimmt sie?

Welche Kosten √ľbernimmt die Rechtsschutzversicherung bei einem Rechtsstreit?

Grunds√§tzlich √ľbernimmt eine Rechtsschutzversicherung im Versicherungsfall alle mit dem Verfahren zusammenh√§ngenden Kosten. Neben den Honoraren f√ľr Deine Anw√§lte umfasst das auch alle Kosten, die gegebenenfalls f√ľr Zeugen, Sachverst√§ndige und Gutachter f√§llig werden, sowie die Kosten des Gerichtsverfahrens. F√ľr den Fall, dass Du im Rechtsstreit unterliegst und einen Prozess verlieren w√ľrdest, m√ľsstest Du die dementsprechenden Kosten auch f√ľr die Gegenseite √ľbernehmen. Hier springt dann auch Deine Rechtsschutzversicherung ein, falls Du in einem Zivilprozess verlieren solltest.

Eine Alternative zu einem Gerichtsprozess ist auch eine Mediation. Dies ist ein au√üergerichtliches Verfahren, bei dem die streitenden Parteien unter Zuhilfenahme eines Mediators versuchen, den Konflikt zu l√∂sen. Dieses Verfahren ist meist schneller und kosteng√ľnstiger und die Rechtsschutzversicherung √ľbernimmt h√§ufig auch diese Kosten.

Welche Rechtsgebiete kann ich √ľber die Rechtsschutzversicherung abdecken?

Die klassischen Bausteine einer Rechtsschutzversicherung umfassen folgende Rechtsgebiete:

  • Privatrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Vermietungsrechtsschutz
  • Wohnrechtsschutz

Privat-, Verkehrs- und Vermietungsrechtsschutz sind dabei primär versicherbar, der Berufs- und Wohnrechtsschutz kann auf Wunsch nur zusätzlich abgeschlossen werden.
Doch welche Bausteine sind f√ľr Dich jetzt interessant? Im Folgenden stellen wir die einzelnen Leistungsteile genauer mit Beispielen vor, um Dir einen besseren √úberblick √ľber die m√∂glichen Rechtsf√§lle in den verschiedenen Bereichen zu geben.

Privatrechtsschutz

Der Privatrechtsschutz leistet Hilfe bei einer Vielzahl von privaten Streitigkeiten. Eine wichtige Leistung ist der Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht. Dies umschließt alle Arten von Kauf-, Dienstleistungs-, Werks- und auch Versicherungsverträgen und kann auch einen Onlinerechtsschutz beinhalten, der dann auch im Internet geschlossene Verträge mit einschließt.
Wichtig wird dieser Rechtsschutz zum Beispiel dann, wenn Du nach dem Kauf eines Fahrrades sp√§ter M√§ngel feststellst, die der Verk√§ufer aber nicht akzeptieren will und eine R√ľcknahme oder einen Austausch ablehnt.

Der private Rechtsschutz umfasst ferner das¬†Sozial- und Verwaltungschutzrecht. Dies wird relevant, wenn man sich mit Beh√∂rden oder anderen staatlichen Einrichtungen auseinandersetzen muss. Ein gutes Beispiel sind hier Streitigkeiten mit dem Finanzamt, wenn es um die Geltendmachung von Fahrtkosten geht oder bei Streitigkeiten √ľber die Anerkennung von Werbekosten.

Auch das¬†Strafschutzrecht¬†ist √ľber den Privatrechtsschutz abgedeckt. Wenn Du Opfer einer Straftat geworden bist, kannst Du zum Beispiel √ľber die Rechtsschutzversicherung Schmerzensgeld als Nebenkl√§ger einklagen. Auch wenn Du gegen eine vermeintliche Ordnungswidrigkeit, die Du begangen haben sollst und gegen den dementsprechenden Bu√ügeldbescheid vorgehen willst, ist dies vom Privatsrechtsschutz abgedeckt. Es handelt sich hier jedoch um einen eher passiven Strafrechtsschutz. Das hei√üt, dass nur Anspr√ľche aus der Opferperspektive abdeckt sind und nur bei sehr geringf√ľgigen Ordnungswidrigkeiten, die Dir selbst vorgeworfen werden, greift. Schwere und vor allem selbst begangene, vors√§tzliche Straftaten werden nach dem Strafrecht verhandelt und sind nicht durch die Rechtsschutzversicherung gedeckt.

Die Privatrechtsschutzversicherung umfasst meist auch einen Beratungsrechtsschutz im Bereich des Familien- oder Erbrechts. Hier kannst Du Dich in entsprechenden Angelegenheiten von einem Anwalt beraten lassen. Eine Übernahme eventuell folgender Gerichtsverfahren in diesem Bereich ist aber meist nicht vorgesehen.

Verkehrsrechtsschutz

Der Verkehrsrechtsschutz umfasst alle Streitigkeiten, die im Verkehr entstehen k√∂nnen. Dabei bist Du als Verkehrsteilnehmer nat√ľrlich nicht nur als Autofahrer versichert, sondern genauso als Fu√üg√§nger, Radfahrer oder Zweiradfahrer.

Wichtig kann dieser Rechtsschutz zum Beispiel bei Streitigkeiten nach Unf√§llen werden, bei Auseinandersetzungen mit Autoh√§ndlern √ľber Garantieleistungen, bei einem Kampf gegen den F√ľhrerscheinentzug oder bei Bu√ügeldbescheiden, gegen die man sich wehren will.
Besonders wichtig kann der Verkehrsrechtsschutz werden, wenn Du selbst einen Unfall verursacht hast und einen anderen Verkehrsteilnehmer dabei verletzt hat.

Arbeitsrechtsschutz

Der Arbeitsrechtsschutz kann heute auch schon f√ľr junge Menschen eine sinnvolle Sache sein. In einem immer flexibler und unsteter werdenden Berufsumfeld kann der Arbeitsrechtsschutz eine wichtige St√ľtze sein, um sich gegen ungerechtfertigte Abmahnungen oder K√ľndigungen zu wehren. Auch die Einforderung noch ausstehender Gehaltszahlungen oder sonstiger Leistungen, die im Vertrag vereinbart wurden, kann hier√ľber abgedeckt werden. Auch bei Zeugnisstreitigkeiten √ľber Inhalt oder Anfertigung kann dieser Berufsrechtsschutz greifen.

Der Arbeitsrechtsschutz ist in der Rechtsschutzversicherung nicht eigenständig abschließbar und kann zu einem Privatrechtsschutz zusätzlich abgeschlossen werden.

Vermieterrechtsschutz

Dieser Rechtsschutz unterst√ľtzt den Vermieter oder Immobilieneigent√ľmer bei allen Rechtsstreitigkeiten rund um die Vermietung. Hier sind in erster Linie die Einforderung von ausstehenden Mietzahlungen, R√§umungsklagen, Streitigkeiten wegen Nebenkostenabrechnungen oder Auseinandersetzungen mit der Hausverwaltung h√§ufige Gr√ľnde f√ľr einen Rechtsstreit. Der Vermieterrechtsschutz kann einzeln oder in Kombination mit weiteren Rechtsschutzversicherungen abgeschlossen werden.

Wohnrechtsschutz bzw. Mieterrechtsschutz

Der Wohnrechtsschutz hingegen sch√ľtzt Mieter wie auch Immobilienbesitzer, die Ihre Immobilie selbst nutzen. Als Mieter hilft der Mieterrechtsschutz bei der Abwehr ungerechtfertigter Mieterh√∂hungen oder der R√ľckforderung der Kaution bei Mietende, bei √ľberzogenen Nebenkostenforderungen oder bei Streitigkeiten mit dem Nachbarn.

F√ľr den Immobilienbesitzer, der selbst in seiner Immobilie wohnt, k√∂nnen Streitigkeiten √ľber Grundbucheintr√§ge oder ein Einspruch gegen einen Grundsteuerbescheid Gegenstand einer Auseinandersetzung sein.

Worauf sollte ich bei einer Rechtsschutzversicherung achten?

Grundsätzlich gibt es bei der Rechtsschutzversicherung Einzel- bzw. Singletarife oder sogenannte Familientarife. Letztere können auch unverheiratete Paare, die zusammenleben, abschließen. Ansonsten sind Kinder in einem Familientarif bis zum Ende ihrer ersten Ausbildung mitversichert, wenn sie noch nicht verheiratet und unter 25 Jahren sind.

Reichweite

Der Schutzbereich der Rechtsschutzversicherung erstreckt sich normalerweise beim Privatschutzrecht auf Europa. Auch au√üerhalb Europas kann der Versicherungsschutz greifen. So sind oft auch viele Urlaubsl√§nder eingeschlossen, solange keine Reisewarnungen f√ľr das betreffende Land vorliegen. √úblicherweise sind Auslandsaufenthalte bis zu 6 Wochen mit abgedeckt. Auch l√§ngere Auslandsaufenthalte k√∂nnen eingeschlossen sein, wobei dann oft die Deckungssumme im Schadenfall von der grunds√§tzlichen Versicherungssumme abweicht. Eine Rechtsschutzversicherung kann gerade im Ausland wichtig werden, wenn man die Landesprache nicht beherrscht und die juristischen Rahmenbedingungen des Landes gar nicht kennt.

Wichtig: Dies gilt jedoch nicht f√ľr den Arbeitsrechtsschutz, den Vermietungs- und Wohnrechtsschutz. Hier bleibt der Schutzbereich auf Deutschland begrenzt.¬†

Wartezeit

Bei der Tarifauswahl solltest Du au√üerdem die Wartezeit ber√ľcksichtigen. Zwischen Vertragsabschluss und der fr√ľhesten Inanspruchnahme liegen gewisse Fristen, die sich bei den einzelnen Rechtsschutzversicherungen unterscheiden und auch bei den einzelnen Rechtsgebieten abweichen k√∂nnen. Wichtig ist also auch hier ein Vergleich verschiedener Angebote und ein Abgleich der Wartezeit bei den verschiedenen Anbietern.

Selbstbeteiligung

Hast Du den passenden Tarif f√ľr Dich gefunden, gilt es noch zu √ľberlegen, ob durch eine Selbstbeteiligung eventuell eine sinnvolle Reduzierung des Versicherungsbetrages m√∂glich ist. Eine Selbstbeteiligung musst Du auch nur dann bezahlen, wenn Du in einem Rechtsstreit unterliegen w√ľrdest, ansonsten wird dies auch von der Gegenpartei √ľbernommen.

Auch kann man den Versicherungsbeitrag der Rechtsschutzversicherung durch eine längere Vertragslaufzeit senken. Statt einem Ein-Jahresvertrag bieten viele Versicherer auch eine dreijährige Laufzeit mit geringerem Jahresbeitrag an.

Was zeichnet einen guten Versicherungstarif einer Rechtsschutzversicherung aus?

Wichtig ist hier zun√§chst die¬†Deckungssumme. Diese sollte f√ľr den regul√§ren Versicherungsfall bei ca. 1 Mio. Euro liegen, wobei die weltweite Deckungssumme deutlich darunter liegen kann.

In vielen F√§llen ist es auch sehr ratsam, einen Tarif zu w√§hlen, der bereits im¬†Widerspruchsverfahren¬†greift. Viele Policen greifen erst, wenn die Streitigkeit vor Gericht geht. Gerade aber bei einer Abwehr von Geb√ľhrenbescheiden oder Steuerbescheiden ist oftmals der Widerspruch schon erfolgreich und die Anwaltskosten m√ľssten dann von Dir selbst getragen werden.

Im Bereich des Strafrechts zahlen viele Rechtsschutzversicherer nur, wenn Dir ein Vergehen und nicht ein Verbrechen vorgeworfen wird. Das kann ein Diebstahl, eine Steuerhinterziehung, eine unterlassene Hilfeleistung oder √Ąhnliches sein. In manchen Tarifen ist der Schutz sogar auf fahrl√§ssige Taten beschr√§nkt. Entscheidend ist erst einmal nur, was die Staatsanwaltschaft Dir vorwirft. Ob Du schuldig oder unschuldig bist und wie das Gericht dann letztendlich entscheidet, spielt f√ľr die Kosten√ľbernahmeentscheidung keine Rolle. Da die √úberg√§nge vom Vergehen zum Verbrechen im Strafrecht oftmals sehr fein sind, ist es sinnvoll einen Tarif zu w√§hlen, der zun√§chst einmal¬†alle Straftaten abdeckt. Solltest Du jedoch wegen einer vors√§tzlichen Straftat verurteilt werden, musst Du der Versicherung die √ľbernommenen Kosten auf jeden Fall erstatten.

Auch ein¬†Schadensfreiheitsbonus¬†kann eine gute Sache sein. Nimmt man die Versicherung √ľber Jahre nicht in Anspruch, kann dadurch die Selbstbeteiligung sinken. Interessant: Es gibt Tarife, die auch die schadensfreien Jahre des Vorversicherers anrechnen.

F√ľr eine Rechtsschutzversicherung im Job kann es sinnvoll sein, einen Tarif zu suchen, der auch die¬†Beratung zu Aufhebungsvertr√§gen¬†miteinschlie√üt. Bei vielen Anbietern sind Streitigkeiten √ľber Aufhebungsvertr√§ge ausgeschlossen, da sie ja freiwillig eingegangen werden. Manche Tarife schlie√üen jedoch die rechtliche Beratung im Vorfeld eines Aufhebungsvertrages mit ein.

Rechtsschutzversicherung: Was ist ausgeschlossen?

Es gibt ein paar wichtige Bereiche, in denen Deine Rechtsschutzversicherung eventuell nicht f√ľr Dich einspringt. Nicht gedeckt sind in der Regel:

  • Abwehr von Schadenersatzanspr√ľchen, wenn sie nicht eine vertragliche Grundlage haben (hier ist in aller Regel die Haftpflichtversicherung zust√§ndig)
  • Streitigkeiten im Umfeld des Immobilienbesitzes, wie z.B. des Baus, der Planung oder des Umbaus einer Immobilie sowie des Kaufs bzw. Verkaufs eines Grundst√ľcks
  • Vors√§tzliche Straftaten, die nach dem Strafrecht behandelt werden
  • Die gesamten Rechtsgebiete des Patent-, Urheber- oder Markenrechts
  • Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit spekulativen Kapitalanlagen oder Vertr√§gen, die sich auf Spiel- oder Wettaktivit√§ten beziehen
  • Auseinandersetzungen zwischen gemeinsam Versicherten in einem Familientarif

Wichtig: Welche Rechtsf√§lle nicht √ľber den Versicherungsschutz gedeckt sind, variiert von Anbieter zu Anbieter.

Deshalb macht es Sinn, dass Du vor Abschluss des Vertrages einen Blick in die Versicherungspolice wirfst und Dir die ausgeschlossenen Fälle genau anschaust.

Fazit: Ist eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll f√ľr mich?

Ob sich eine Rechtsschutzversicherung lohnt oder f√ľr welche Rechtsschutzbereiche sie f√ľr Dich sinnvoll ist, h√§ngt weitestgehend mit der pers√∂nlichen Lebenssituation zusammen. Du solltest Dich fragen, in welchen Bereichen mit √Ąrger zu rechnen ist oder ob in manchen Bereichen das Risiko von Konflikten besonders hoch ist.

F√§hrst Du beispielsweise sehr viel mit dem Auto, k√∂nnte ein Verkehrsrechtsschutz Sinn machen. Oder Du hast einen Job bei einer Firma, die bereits durch r√ľde Behandlung von Arbeitnehmern aufgefallen ist? Dann bietet sich der Baustein Arbeitsrechtsschutz an. Auch als Mieter kann eine entsprechende Rechtsschutzversicherung in der heutigen Wohnungsmarktsituation eventuell beruhigen. Hier nochmal eine √úbersicht der wichtigsten Bausteine der Rechtsschutzversicherung:

Rechtsschutzversicherung Infografik von hepster: Die Bausteine Verkehrs-, Vermietungs-, Wohn-, Arbeits-, Privatrechtsschutz

Auch solltest Du Dir √ľber Deinen Durchsetzungswillen im Klaren sein. Wenn es Dir unbedingt wichtig ist, zu Deinem Recht zu kommen und Dich der zeitliche und nervliche Einsatz in einem Rechtsstreit nicht abschreckt, ist eine Rechtsschutzversicherung sicher eine gute Sache. Sie nimmt Dir die Angst vor hohen Kosten und Du kannst auch gegen gro√üe und finanzstarke Gegner in einem Rechtsstreit bestehen.

Vieles in der Entscheidung f√ľr eine solche Versicherung h√§ngt also von Deinen pers√∂nlichen Sicherheits- und Risikopr√§ferenzen, Deinem Verm√∂gen und Einkommen und nat√ľrlich auch den richtig einzusch√§tzenden Risiken ab, die in Deinem Lebensmodell zu einem Rechtsstreit f√ľhren k√∂nnen.

Auch solltest Du Dein gesamtes Versicherungsbudget planen und Dir wichtige Versicherungen priorisieren. An erster Stelle sollte hier die Haftpflichtversicherung stehen und auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann eventuell vorrangig sein. Eine Rechtsschutzversicherung ist eine gute und beruhigende Sache und lässt Dich sicher entspannter eventuellen Streitigkeiten entgegenblicken, sie ist jedoch nicht ganz billig und muss in Dein Gesamtbudget auch passen.