Skifahren lernen: Der ultimative Guide für Einsteiger & Anfänger!

Richtig Skifahren lernen mit unseren Tipps!

Richtig Skifahren lernen mit unseren Tipps!

Richtig Skifahren lernen - Du wolltest schon immer Skifahren lernen, aber Du weißt nicht, ob Du Dich dieser Herausforderung wirklich stellen kannst? Keine Sorge! Skifahren lernen muss nicht kompliziert sein. Wir von hepster zeigen Dir, wie Du die ersten Schritte als Skifahrer richtig in Angriff nimmst, Dich zwischen Skikurs, Skiausrüstung und -bekleidung zurecht findest und auf welche Vorbereitung und Technik es beim Skifahren ankommt. Danach wird es nicht mehr lange dauern und Du stehst mitten auf der Piste.

Skifahren lernen Skilanglauf

Richtig Skifahren lernen: Ist ein Skikurs notwendig?

Die meisten Anfänger, die Skifahren lernen möchten, sich sich nicht sicher, ob ein Skikurs Sinn macht. Sie sind nicht immer günstig und beim Freund Skifahren lernen kostet nichts. Letzteres birgt allerdings einige Risiken. Zunächst einmal: Euer Freund wird in der Regel kein ausgebildeter Skilehrer sein. Und beim Skifahren lernen ist eine saubere Technik das A und O. Wer das Gefühl hat, er beherrscht die Bretter unter den Füßen, lernt schneller und immer mehr Techniken. Wer sicher sein möchte, der sucht sich einen geeigneten Skikurs und Skilehrer in der Skischule seiner Wahl aus und ab geht die Post. Deshalb lohnt es sich, in einen Skikurs zu investieren und nicht am falschen Ende zu sparen. Außerdem geht die Sicherheit auf der Piste vor. Das gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Zudem lässt es sich bei einem Skikurs auch gut in einer Gruppe lernen, die der professionelle Skilehrer anleitet. In der Anfängergruppe sitzen alle in demselben Boot. An der Gruppe kann sich der Skifahrer orientieren, während die zahlreichen Übungen Sicherheit im Fahrverhalten bringen. Zudem macht das Skifahren lernen innerhalb der Gruppendynamik auch mehr Spaß. Denn die Schüler machen sich in der Regel auch untereinander Mut. Der Spaß ist beim Skifahren sehr wichtig. Ist der verloren, wirft so manch ein Skischüler die Flinte ins Korn. Das muss nicht sein.

Der Skilehrer erklärt die Technik und erläutert auch die Gründe, warum eine gewisse Haltung beim Skifahren erforderlich ist. Der Anfänger innerhalb eines Kurses lernt auch die unterschiedlichen Arten der Skilifte kennen. Gerade beim Ein- und Ausstieg können Unfälle passieren, die sich vermeiden lassen. Der Skilehrer weist außerdem auf typische Gefahren und Anfängerfehler hin. So lässt sich eine Verletzungsgefahr mit der Unterstützung eines Skikurses gleich von Anfang an minimieren. Um dich vor den finanziellen Folgen eines Skiunfalls zu schützen, bietet hepster eine umfassende Skiunfallversicherung, die für dich Transport- und Bergungskosten als auch Kosten für Reha-Maßnahmen übernimmt.

Falls es doch einmal zu einem Skiunfall kommen sollte, zeigt Dir unser Skiunfall-Ratgeber, wie Dich in einer solcher Situation richtig verhältst.

Welche Skiausrüstung und Skibekleidung brauchst Du?

Richtig Skifahren lernen heißt, die richtige Skiausrüstung zu besorgen. Hierfür musst Du Dir zunächst den richtigen Ski ausleihen. Du wirst sehen, dass es viele unterschiedliche Modelle und Bauarten gibt. Das liegt an den verschiedenen Disziplinen und Einsatzgebieten beim Skifahren. Wenn Du selbst kein Fachmann bist, ist es notwendig, sich an einen Fachmann zu wenden. Du musst Dir zu Anfang aber nicht gleich Ski und Skischuhe selbst kaufen. Eine gute Skiausrüstung bekommst Du auch im Skiverleih vor Ort.

Die Verkäufer vor Ort sind meistens selbst langjährige Skifahrer und wissen, was ein Anfänger so braucht. Sie passen Dir die Skischuhe richtig an. Dabei wird immer darauf geachtet, dass der Skischuh auch mit dicken Socken passt und der vordere Teil des Skischuhs nicht am Schienbein drückt oder schmerzt. Viele Skifahrer, die sich die falschen Skischuhe auswählen, bekommen Schmerzen an den Schienbeinen, weil Druckstellen entstehen.

Bei der Ausleihe lässt sich schnell klären, welcher Ski für das anfängliche Skifahren lernen geeignet ist. Im Skiverleih bekommt der Ski vor dem Einsatz eine Pflege und die Bindung wird richtig eingestellt. Sich einen Ski ausleihen geht also ganz einfach. Wer Skifahren lernen möchte, braucht zu Anfang nicht gleich eine überteuerte Skiausrüstung.

Der Skifahrer bekommt dann noch Skistöcke in die Hand, die für seine Körpergröße passend sind. Die Skistöcke erleichtern Dir die Schwungphasen beim Skifahren. Neben Ski und Skischuhen brauchst Du noch Skibekleidung. Dazu gehören:

  • Skihelm
  • Skibrille (für alle Wetterbedingungen mit kontrastverstärkenden Gläsern)
  • Skijacke und Skihose (wind- und wasserabweisend, atmungsaktiv)
  • Skihandschuhe (wind- und wasserabweisend, atmungsaktiv)
  • Funktions- oder Thermounterwäsche

Doch auch die beste Skiausrüstung kann schnell Schaden nehmen oder gar geklaut werden. Um dich und deine Skiausrüstung gegen Beschädigung, Zerstörung und Diebstahl zu schützen, hat hepster eine leistungsstarke Ski-Versicherung entwickelt. Mit der hepster Ski-Versicherung sind sowohl deine eigenen als auch geliehene Skier inklusive Ausrüstung europaweit abgesichert.

Skifahren lernen: Welche Vorbereitung ist wichtig?

Deine Fitness ist beim Skifahren lernen enorm wichtig. Wenn Du nicht möchtest, dass Dir nach den ersten paar Metern die Puste ausgeht, solltest Du Dich mit unseren Tipps von hepster vorbereiten. Tolle Übungen sind:

  • Kniebeugen: 2 x 15 Wiederholungen
  • Standwaage: 15 Wiederholungen auf jeder Seite
  • Seitstütz: 60 Sekunden auf jeder Seite
  • Jumping Squats: 20 Sekunden

Der Fokus liegt bei diesen Übungen auf Deinem Rumpf und Deinen Beinen. Hier solltest Du gut trainieren, denn beim Skifahren werden diese beiden Teile am meisten beansprucht. Mit diesen Übungen und einem regelmäßigen Training reduzierst Du das Verletzungsrisiko. Dein Körper kann sich nämlich bei diesen Trockenübungen an die Bewegungen gewöhnen und auch die Muskeln in den entsprechen Körperbereichen sind trainiert und vorbereitet. Ein vorbereiteter Körper macht Deinen Kopf außerdem frei für die verschiedenen Techniken, die Du bei einem Skikurs lernst. Die richtige Vorbereitung verhilft Dir also zu einer besseren Fitness und Ausdauer, die beim Skifahren lernen notwendig ist.

Skifahren lernen: Die richtige Technik

Die richtige Technik beim Skifahren führt zu viel Spaß und reduziert Verletzungsgefahr. Doch welche Techniken sind für einen Anfänger wichtig? Du wirst nicht zu denen gehören wollen, die irgendwie die Piste hinuntersausen. Du wirst zu denen gehören wollen, die wissen wie das geht. Die wichtigsten Übungen und Techniken sind:

  • Auf- und Abkanten: Sobald Du auf der Piste stehst, solltest Du das Auf- und Abkanten üben. Dabei kippst Du Deine Füße und Deine Knie zunächst in die gewünschte Kurvenrichtung. Oberschenkel und Hüfte folgen der Bewegung.
  • Gleichgewicht beim Auf- und Abkanten: Der Po zeigt in Richtung Hang, sodass der Körper keine Wahl mehr hat, als die Form einer Banane anzunehmen.
  • Talwärts gerichteter Oberkörper: Der Oberkörper bleibt während der Fahrt immer talwärts gerichtet. Dies bedeutet, dass er nicht der Kurvenrichtung folgt. Bewegst Du Deinen Oberkörper in Kurvenrichtung verlierst Du die Balance und es wird nicht lange dauern und Du landest im Schnee. Damit Du den Fokus für die Talwärtsbewegung Deines Oberkörpers nicht verlierst, solltest Du Dir deshalb einen Punkt im Tal fixieren.
  • Bevor es in die neue Kurve geht, ist eine aktive Hochbewegung zu machen. Dabei befinden sich Füße, Knie und Hüfte für eine kurze Zeit in gestreckter Haltung. Hast Du den Dreh einmal raus, kommt die Bewegung von alleine.
  • Nach der Hochbewegung folgen die Drehbewegungen der Füße oder Beine.
  • Stöcke richtig einsetzen: Auch die Skistöcke kommen zum Einsatz. Dem Anfänger geben sie die nötige Gleichgewichtshilfe. Sie sind etwa 10 cm vor Deinen Hüftknochen und schräg nach hinten zu halten. Die Hände sollten nach vorne ausgerichtet sein.

Es wird nicht lange dauern und Du fühlst Dich schon nach wenigen Tagen Skikurs wie ein alter Skihase. Dann kannst Du vielleicht auch schon die ersten Kurzschwünge üben – eine Technik für Fortgeschrittene. Die Kurven haben dabei einen Radius von 11 bis 13 Metern. Die Herausforderung dabei liegt darin, mitten in der Kurve vollen Druck aufzubauen. Die Folge: Der Ski liegt auf der Carvinglinie. Beim Kurvenausgang dagegen geht der Druck auf das Skiende über. Hier spielen die richtigen Skischuhe eine wichtige Rolle, weil sie an der Kraftübertragung maßgeblich beteiligt sind.

Alles, was Du jetzt noch brauchst, sind Informationen über das passende Skigebiet – schau dafür direkt mal in unsere Top 10 der besten Skigebiete für Anfänger, Profis, Familien und Freerider!

Fazit: Richtig Skifahren lernen

Skifahren lernen kann ganz einfach sein, wenn Du den Spaß und den Mut nicht verlierst. Folgst Du den Anweisungen des Skilehrers und führst alle Übungen mit Konzentration und Besonnenheit durch, kann eigentlich nichts schief gehen. Jeden Berg – und mag er von oben noch so steil aussehen – kommt der Anfänger auch langsam hinunter, wenn er das möchte. Denn im Skikurs lernst Du, die Geschwindigkeiten sicher zu kontrollieren. Eine Investition in einen solchen Kurs ist also lohnend, denn von einem Profi lernst Du besser. So kommen sowohl Erwachsene als auch Kinder in der richtigen Skischule voll auf ihre Kosten und können sich danach ins Skivergnügen stürzen.