Tablet-Versicherung: Lohnt sich das wirklich? Der ultimative Guide

Brauche ich wirklich eine Tablet-Versicherung? Diese Frage stellen sich viele Menschen. Dabei nutzen wir Tablets gerne zum Beispiel abends auf der Couch zum Surfen, auf Reisen oder oftmals auch auf Arbeit für Präsentationen. Doch genau deshalb besteht eine erhöhte Gefahr für Dein iPad, Galaxy Tab, Kindle oder ein sonstiges Tablet. Ein Sturz aus der Tasche oder ein umgekipptes Glas Cola – bei einem Displaybruch oder Wasserschaden können hohe Kosten für Reparatur oder Neuanschaffung auf Dich zukommen!

In diesem Blogbeitrag erfährst Du daher, ob sich eine Tablet Versicherung für Dich lohnt. Dafür vergleichen wir die spezielle Tablet Versicherung mit klassischen Möglichkeiten wie der Herstellergarantie, der Hausratversicherung und der Reisegepäckversicherung. Außerdem zeigen wir Dir, was Du bei der Wahl der richtigen Tablet Versicherung unbedingt beachten solltest.

Tablet-Versicherung: Muss ich überhaupt mein Talbet versichern?

Tablets sind die bequeme und flexible Alternative zu Laptop, Notebook und PC. Ihr Vorteil gegenüber Smartphones: Das größere Display. Daher sind Tablets zunehmend gefragt. Bekannte Handymarken wie Apple, Samsung und Huawei, aber auch Lenovo, HP, Acer und viele mehr haben mittlerweile unterschiedlichste Modelle herausgebracht. Doch egal, ob No-Name-Tablet oder ein teureres iPad oder Samsung Galaxy Tab – schon bei einer kleinen Unachtsamkeit kann es zu ernsthaften Beschädigungen kommen. Gerade unterwegs ist Dein Tablet der Gefahr von Sturz- oder Bruchschäden vermehrt ausgesetzt. Im schlimmsten Fall tritt sogar ein Totalschaden auf! Ebenso kann Dein Tablet im Urlaub oder unterwegs leicht gestohlen werden.

Ohne den passenden Versicherungsschutz können schnell hohe Reparaturkosten die Folge sein, die Du selbst zahlen musst. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, sich schon vor dem Kauf einmal Gedanken um die richtige Absicherung zu machen.

HINWEIS: Wenn Du eine Tabletversicherung nachträglich abschließt, stellt dies einen Versicherungsbetrug dar!

Bleibt die Frage: Ist die Tablet Versicherung wirklich die beste Wahl für den Schutz Deines Tablets? Im nächsten Abschnitt zeigen wir Dir, welche Leistungen eine gute Versicherung für Dein Tablet übernimmt und wie diese im Vergleich zu anderen Versicherungen abschneidet.

Tabletversicherung: Wann ist die Elektronikversicherung sinnvoll?

Welche Leistungen bietet eine Tablet-Versicherung?

Eine Versicherung übernimmt für Dich grundlegend die Kosten, die sich in Folge eines Schadens zum Beispiel für die Reparatur oder nach einem Diebstahl für den möglichen Neukauf ergeben. Daher sollte in einer guten Tablet Versicherung folgendes abgesichert sein:

  • Sturz- und Bruchschäden (vorwiegend Displayschäden)
  • Wasser- und Flüssigkeitsschäden
  • Schäden durch Feuer, Brand, Explosion, Überspannung und Kurzschluss
  • Schäden durch Plünderung, Sabotage und Vandalismus
  • Bedienungsfehler
  • Konstruktions-, Material- und Montagefehler (die nicht unter die Herstellergarantie oder Gewährleistung des Verkäufers fallen)

Darüber hinaus bieten wir Versicherer auch einen Diebstahlschutz für Dein Tablet an. Gerade wenn Du öfter unterwegs bist, solltest Du Dir diese Option genauer anschauen, da neben Einbruchdiebstahl auch einfacher Diebstahl und Raub versichert sind.

Hinweis: Die oben genannten Leistungen sind unsere Empfehlungen, die auf den häufigsten Schadensursachen beruhen. Natürlich musst Du Dir überlegen, ob Dein Tablet tatsächlich gegen alle Gefahren geschützt sein muss oder Du vielleicht noch weitere Leistungen benötigst.

Lohnt sich aufgrund der angebotenen Leistungen also die Tablet Versicherung? Daher haben wir einmal den großen Vergleich gemacht und uns gefragt: Welche Schadensfälle sind schon durch eine andere Versicherung oder Deine Herstellergarantie abgedeckt? Das erstaunliche Ergebnis zeigen wir Dir im nächsten Abschnitt.

Ist eine Tablet-Versicherung die richtige Wahl?

Die häufigsten Schäden am Tablet entstehen durch Stürze, Bedienfehler sowie Flüssigkeiten. Die Tablet Versicherung bietet Dir einen umfangreichen Schutz gegen diese Gefahren und übernimmt die Kosten, wenn es doch einmal dazu gekommen ist. Die Frage: Ist eine extra Versicherung wirklich notwendig oder sind die Schäden schon durch eine andere Versicherung oder die Herstellergarantie abgedeckt?

VERGLEICH: TABLET ­VERSICHERUNG UND HAUSRAT­VERSICHERUNG

Die meisten deutschen Haushalte haben eine Hausratversicherung abgeschlossen. Sie deckt die Kosten, wenn Gegenstände Deines Hausrats durch einen versicherten Schaden beschädigt oder zerstört werden oder abhanden kommen. Zu den versicherten Schäden zählen Feuer, Unwetter und andere Elementarereignisse, (Leitungs-)Wasser oder Einbruchdiebstahl. Zu den versicherten Gegenständen zählen neben Möbeln und Haushaltsgeräten auch elektronische Geräte, wie Dein Laptop oder Deine Kamera. Grundsätzlich kannst Du Dein Tablet auch in der Hausratversicherung versichern. Wenn Du eine Hausratversicherung hast, solltest Du dies am besten einmal erfragen.

Der große Unterschied zur Tabletversicherung: Eigenverschulden ist nicht abgesichert. Ist also Dein Tablet runtergefallen und das Display gebrochen, hilft Dir die Hausrat nicht weiter. Wenn Du viel unterwegs bist, kannst Du Deine Hausratversicherung um eine sogenannte Außenversicherung erweitern. Diese sichert dann auch Deinen Hausrat ab, der sich für eine bestimmte Zeit außerhalb der Wohnung bzw. des Hauses befindet. Dadurch ist Dein Tablet zwar gegen Raub unter Gewaltandrohung oder Diebstahl aus dem Hotelzimmer versichert, jedoch nicht bei einfachem Diebstahl, wie zum Beispiel Taschendiebstahl.

Da die meisten Schäden am Tablet durch eigenes Verschulden wie Fallenlassen oder Bedienfehler entstehen, solltest Du auch bei vorhandener Hausratversicherung über eine zusätzliche Versicherung für Dein Tablet nachdenken! Denn die alltäglichen Gefahren kann nur die Hausrat leider nicht abdecken. Doch wie sieht es im Urlaub aus? Braucht man da eine Tablet Versicherung oder lohnt sich vielleicht eher eine Reisegepäckversicherung? Im nächsten Abschnitt findest Du die Antwort.

VERGLEICH: TABLET VERSICHERUNG UND REISEGEPÄCK­VERSICHERUNG

Eine Reisegepäckversicherung deckt für Dich die Kosten, wenn Dein Gepäck beschädigt worden ist oder abhanden kommt. Was sich nach einem umfangreichen Schutz anhört, beschränkt sich leider nur auf folgende Ereignisse: Schäden oder Verlust an Reisegepäck im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens, eines Beherbergungsbetriebes oder einer Gepäckaufbewahrung.  Wenn zum Beispiel Dein Kind beim Warten auf den Flieger das Tablet runterfallen lässt, ist dies also bei der Reisegepäckversicherung nicht abgedeckt. Schnell wird hier auch von „groben Fahrlässigkeit“ gesprochen, wenn der Koffer gestohlen wird oder die Schäden durch andere Ursachen erklärt. Daher ist die Reisegepäckversicherung definitiv keine Alternative zur Tablet Versicherung, wenn es um den optimalen Schutz für Dein Tablet geht!

Wie Du siehst, bieten sowohl die Hausrat- als auch die Reisegepäckversicherung keinen ausreichenden Schutz für Dein Tablet. Bleibt die Frage: Wie sieht es mit der Herstellergarantie aus? Oder mit einer Garantieverlängerung nach Ablauf der Garantiezeit? Wir haben uns das mal genauer angeschaut und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen.

VERGLEICH: TABLET ­VERSICHERUNG, HERSTELLER­GARANTIE UND GEWÄHR­LEISTUNG

Wichtig ist vorab den Begriff „Herstellergarantie“ einmal zu klären. Dafür müssen wir ihn auch von der „Gewährleistung“ abgrenzen:

WAS IST EINE GEWÄHRLEISTUNG?

Wenn Du Dir ein neues Produkt kauft, hast Du immer Anspruch auf eine 24-monatige Gewährleistungsfrist des Händlers bzw. Verkäufers. Das bedeutet: Der Verkäufer haftet nämlich für alle Sach- und Rechtsmängel am Produkt, die zu einer Beeinträchtigung der Funktion führen und bereits zum Zeitpunkt des Verkaufs bestanden haben. Also quasi Schäden, die nicht durch Dein Handeln verursacht wurden. Wichtig: Verkäufer ist nicht zwingend der Hersteller! Außerdem solltest Du beachten, dass Du nach sechs Monaten nachweisen musst, dass die Schäden bereits zum Zeitpunkt des Kaufes bestanden haben.

WAS IST EINE HERSTELLERGARANTIE?

Neben der Gewährleistung gibt es die Herstellergarantie, welche allerdings nicht gesetzlich geregelt, sondern ein freiwilliges Angebot des Herstellers ist. Der Hersteller gibt eine Art „Versprechen“ für die Haltbarkeit des Produkts ab. Apple zum Beispiel sagt also: „Ich garantiere Dir, dass innerhalb der nächsten 12 Monate keine Schäden an Deinem iPad auftreten, die auf Material-, Konstruktions- und Herstellungsfehler basieren.“ Wichtig ist hier zu wissen: Die gesetzliche Gewährleistungsfrist bleibt in jedem Fall unberührt!

Zusammengefasst: Wenn Du Dir ein neues Tablet kaufst, hast Du auf jeden Fall 24 Monate Gewährleistungsfrist. Darüber hinaus solltest Du schauen, ob der Hersteller eine Garantie anbietet.

WAS BRINGEN GEWÄHRLEISTUNG UND GARANTIE?

Sowohl bei der Gewährleistung als auch Garantie bestehen im Vergleich zur Tablet Versicherung ganz klare Nachteile: Eigenverschuldete Schäden durch Unfälle, unsachgemäße Behandlung oder ähnliche äußere Einflüsse sind nicht abgedeckt. Auch ein Tablet Diebstahlschutz ist nicht dabei. Herstellergarantie und Gewährleistung sind also lediglich eine Art Verbraucherschutz, damit Du bei Material- oder Konstruktionsfehlern nicht auf den Kosten für eine Reparatur sitzen bleibst. Allerdings sind gerade eigenverschuldete Schäden viel häufiger. Genau dafür ist bietet sich eine Tabletversicherung an, welche Schäden durch äußere Einflüsse und Diebstahl umfassend mit abdeckt.

Tablet-Versicherung: Was muss ich beachten?

Auf dem Markt gibt es viele Versicherungsunternehmen, die eine Tablet Versicherung anbieten. Bei einiger Anbieter findest Du sogar einzelne Angebote für die verschiedenen Marken, wie eine iPad Versicherung, eine Galaxy Tab Versicherung oder eine Amazon Kindle Versicherung. Wenn Du die einzelnen Tablet Versicherungen vergleichst, solltest Du folgendes beachten:

VERSICHERUNGS­SUMME

Überprüfe, welche Versicherungssummen angeboten werden und worauf sich diese beziehen!

Was ist die Versicherungssumme? Der marktübliche, unrabattierte Preis. Wenn Du also Dein Tablet für einen Angebotspreis gekauft hast, kannst Du trotzdem den Originalpreis angeben, den Du im Normalfall ohne Rabatt gezahlt hättest.

Beispiel: Du kaufst ein Apple iPad Pro im Angebot für 679 Euro. Die UVP liegt allerdings bei 729,00 Euro. Dann solltest Du die Versicherungssumme bis 750 Euro statt nur bis 700 Euro wählen!

SELBST­BETEILIGUNG

Um Versicherungsbetrug zu vermeiden, haben viele Versicherungen eine Selbstbeteiligung.

Was ist eine Selbstbeteiligung? Im Schadenfall wird ein gewisser Prozentsatz von der Erstattung abgezogen, Du trägst also einen gewissen Teil selbst. In der Regel liegt dieser bei 10%. Wenn Du eine Tablet Versicherung ohne Selbstbeteiligung möchtest, musst Du dafür einen Aufpreis bezahlen. Hochgerechnet kann sich eine Selbstbeteiligung durchaus lohnen, wenn Dir nämlich keinen Schaden am Tablet hast!

TABLETALTER

Ein weiterer Schutz von Versicherungen gegen Versicherungsbetrug ist das Höchstalter des zu versichernden Tablets. Oft liegt dieses bei 4 Jahren. Du solltest also genau darauf achten, bis wann Du Dein Tablet versichern kannst. Und auch wie lange Du Dein Tablet nach Kauf überhaupt noch versichern darfst!

Dazu ein Beispiel: Kaufst Du ein neues Tablet kannst Du dieses problemlos direkt versichern und dann den Versicherungsschutz laufen lassen, bis Dein Tablet das Höchstalter erreicht hat. Hast Du jedoch ein älteres Tablet, das schon seit zwei Jahren in Deinem Besitz ist, schließen viele Versicherer schon im Vorfeld Dein Tablet aus und versichern es erst gar nicht. Du solltest also ganz genau schauen, wie alt Dein Tablet ist (gerechnet von Kaufdatum) und welche Versicherung Dein Tablet noch absichert.

ERSTATTUNGSSUMME

Außerdem solltest Du Dir anschauen, welche Erstattungssummen die Versicherer anbieten. Diese sind meist abhängig vom Tabletalter und nehmen in der Regel mit zunehmendem Alter ab.

EINSATZ­BEREICH

Bei einigen Versicherungen kannst Du zwischen deutschland-, europa- und weltweiter Abdeckung wählen. Dies solltest Du in Abhängigkeit von Deinen Reiseplänen machen. Natürlich ist ein weltweiter Schutz sinnvoll, da Dein Tablet jederzeit gegen Beschädigungen und Diebstahl geschützt ist. Wenn Du etwas aufs Geld achten möchtest und eh nicht mit Deinem Tablet verreist, kannst Du auf die weltweite Absicherung auch verzichten.

Außerdem solltest Du schauen, ob eine berufliche Nutzung auch versichert ist, wenn Du Dein Tablet (vorrangig) für die Arbeit benutzt. Hier sind die Versicherungen ziemlich streng!

DATEN UND DOKUMENTE

Hast Du wichtige Daten, wie Fotos, Präsentationen oder Geschäftsberichte auf Deinem Tablet, die nirgendwo anders gespeichert sind? In diesem Fall macht eine Datenrettung durchaus Sinn. Wenn Du also meinen könntest, dass es wichtig werden könnte Deine Daten zu retten, solltest Du eine Versicherung mit dieser Leistung wählen.

Generell gilt wie immer: Je teurer Dein Tablet und je höher Deine Ansprüche, desto teurer wird die Versicherung. Allerdings kann es für Dich ohne Versicherung noch sehr viel teurer werden!

Fazit: Lohnt sich eine Tablet-Versicherung wirklich?

Zusammengefasst hat sich gezeigt, dass eine Versicherung für Dein Tablet sinnvoll ist, um im Schadenfall nicht auf den Kosten sitzen bleiben zu müssen. Aufgrund der geringen Preise kann sich der Abschluss auch bei einfachen Modellen lohnen. Leistungen wie Displayschäden, Wasserschäden, Bedienfehler sowie Diebstahl und Raub sorgen dafür, dass Du umfangreich abgesichert bist – und das rund um die Uhr und auf Wunsch weltweit!

Unsere Empfehlung: Wenn Du nicht die finanziellen Mittel hast, um im Schadenfall die Reparatur selbst zu bezahlen oder nach einem Diebstahl ein neues Handy zu kaufen, solltest Du eine Tablet-Versicherung abschließen! Beispielsweise mit der Tablet-Versicherung von hepster! Somit bist Du vor den finanziellen Risiken eines Schadens gesichert und schützt Dich und Dein Tablet gleichzeitig vor Sturz- und Bruchschäden, Displayschäden, Feuchtigskeitsschäden und Schäden durch Dritte - ohne Wartezeit, weltweit und unabhängig vom Gerätealter. Der Versicherungsschutz gilt für die private als auch die berufliche Nutzung Deines Tablets.